In diesem Workshop werden verschiedene Möglichkeiten gezeigt, digital  die Realität des Klassenzimmer auszuweiten. Ob mit Hilfe einfacher Greenscreentechnologie die Schülerinnen und Schüler in aller Welt unterwegs sein können, auf der Basis von Google Classroom oder ZDF 360° virtuelle Ausflüge unternommen werden oder Objekte und Animationen im Klassenraum mit Hilfe von Augmented Reality lebendig gemacht werden, die Möglichkeiten virtuell den Klassenraum zu erweitern und zu verlassen, sind heute größer denn je. Der Einstieg erfolgt über eine Nutzung von Google Expeditions, die man z.B. mit diesen Pappbrillen nutzen kann.

Hier kann man sehen, wie das im Unterricht aussehen könnte.

Im weiteren Verlauf können im Rahmen einer selbstgesteuerten Stationenarbeit verschiedene Angebote getestet werden.

Station 1 – Merge Cube

Station 2 – BBC Civilisations

Station 3 – JigSpace

Für die Nutzung dieser App muss das Endgerät mit dem WLAN verbunden sein

Station 4 – Geogebra AR

Station 5 – Virtuali-Tee

Station 6 – Areeka

Für diese App ist für den (einmaligen) Download der Informationen ein WLAN-Zugang nötig. Achtung: Sollte der Scan nicht funktionieren, müssen Sie eventuell über das Symbol mit den drei Strichen oben links die entsprechenden Inhalte downloaden.


Station 7 – WWF Free Rivers

Station 8 – WDR 360° VR

Für die Nutzung dieser Apps ist ein WLAN-Zugang nötig. Es ist sinnvoll bei dieser App einen Kopfhörer zu benutzen.

Station 9 – ZDF VR – 360°

Für die Nutzung dieser Apps ist ein WLAN-Zugang nötig! Es ist sinnvoll bei dieser App einen Kopfhörer zu benutzen.

Station 10 – Quiver

Beachten Sie: Wird die Kopiervorlage vorher ausgemalt, werden die Farben im 3D-Scan abgebildet.

Station 12 – Kriegskinder 1933-46 (WDR)

Die in einer älteren Version dieses Artikels vorgestellte App „HP Reveal“ wird leider eingestellt.

Station 13 – ZooKazam

Station 14 – GreenScreen-Apps

In aller Welt unterwegs mit Hilfe der GreenScreen. Mögliche Apps:

GreenScreen (von DoInk)

  • GreenScreen
  • Simpel in der Bedienung

MuseMage

  • GreenScreen
  • Foto- und Videoeffekte (von Regen bis 20er-Jahre-Design
  • Etwas komplexer

TC Studio

  • GreenScreen (auch im Nachrichtenstudio)
  • Teleprompter
  • multimedial und interaktiv
  • Eher komplex

Ideen für den Unterrichtseinsatz:

  • Karikaturenanalyse (in der Karikatur stehend)
  • Kunstwerke besuchen, beschreiben, analysieren
  • Orte in aller Welt besuchen im Fremdsprachenunterricht und in der Zielsprache Texte einsprechen
  • Historische Schauplätze als Hintergrund für historische Reden oder Ereignisse nutzen
  • Gefährliche Experimente im Hintergrund als Video laufen lassen und im Vordergrund erklären
  • Literarische Werke (Gedicht, Romanauszug, Drama) umsetzen
  • Gespräche mit historischen oder literarischen Figuren führen

Nicht vergessen: Als Greenscreen reichen einfache grüne Ikea-Decken aus!

Weitere Tipps & Infos in diesem großartigen Padlet von Tobias Erles und Sabine Strauß

Außerdem empfehlenswert:

Werbeanzeigen